Hydrostatische Alapeller- Staudruck- Turbine

Alapeller- Turbine versus Kaplan – Pelton – Francis – Rohrturbine = Hydrostatik versus Hydrodynamik

Ein Paradigmenwechsel zur Erschliessung von ungenutzter Wasserenergie mittels hydrostatischen Drucks

Dank ihrer speziellen Flügeltechnik, hält die Alapeller- Turbine in ihrem dynamischen Stauraum permanent den hydrostatischen Druck. Im Prinzip ergibt die Schaufelfläche mit dem hydrostatischen Druck das wirksame Drehmoment.

Wasser- Rückstauhöhen: 1.5 – 100 m

Wasser- Durchflussmengen: 0.005 – 20 m³/s

Baugrössen: 0.5 kW – 5 MW

Der einfache Weg zum Kraftwerk:

  • Bachabzweigung
  • Ausgleichsbecken
  • Rohrleitung
  • Alapeller - Hydrokraftwerk
  • Bach- Rückführung
  • Leistung gemäss Tabelle

Unzählige Wasserläufe führen genügend Wasser und verfügen über ausreichende Niveaudifferenzen von 2 – 100 m. Überlauf- Wasser bringt Energie. Schwellendifferenzen sind nutzbar. Ohne hydrodynamisch- schiessendes Wasser sind die hydrostatischen Alapeller- Kraftwerke energieeffizient und verschleissarm.